Cake Pops

 

Bereits gestern haben wir unsere Kürbisse mit einem Licht versehen. Und hier sehr Ihr einen unserer Kürbisse bei Nacht.  Auch heute Abend werde ich Sie wieder anmachen.

IMG_5754

 

Etwas andere Kürbissgesichter habe ich bereits zu meinem Geburtstag gemacht.

Cake Pops …

Hier die Zutaten: Ein Schokoladenkuchen, Frosting (bei uns aus Puderzucker, Butter und Frischkäse) und Candy Melts in Orange. Zusätzlich noch Papierstiele und dunkle Schokolade zum malen der Gesichter.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Den Kuchen und das Frosting vermischen und kleine Kugeln formen. Anschließend die Papierstiele zuerst in Candy Melts und anschließend in die Kugel stechen. Die Kugeln habe ich für ca. 15 Minuten in den Kühlschrank gestellt. Anschließend habe ich Sie in die geschmolzenen Candy Melts getaucht.

IMG_5636

Nachdem der Überzug trocken war, habe ich die Gesichter gemacht. Ich hatte mir extra einen schwarzen Stift mit essbarer Farbe gekauft, allerdings hat das nicht geklappt. Am Ende bin ich dann auf Schokolade ausgewichen.

PA183399

Die fertigen Cake Pops noch einzeln in kleine Tütchen verpackt, fertig.

IMG_5648

 

Sind super angekommen und haben richtig lecker geschmeckt. Unsere Tochter hat bereits welche zu Ihrem Geburtstag bestellt. Schön mit bunt mit Zuckerperlen.

So, ich gehe wieder in  WWW – Weihnachtswichtelwerkstatt. Es gibt noch einiges zu tun und viele Ideen warten noch auf Ihre Umsetzung.

Vielen Dank für Euren Besuch.

Herzliche Grüße

Janina

Kommentare

Sandra hat gesagt…

Die Cake Pops sehen ja hammermäßig aus. Meine Adresse hast du ja ne ;)

lg, die Sandra

Svenja hat gesagt…

Wow, genial! Die waren bestimmt lecker! Da hätte ich auch zugeschlagen *lach*

Liebe Halloween-Grüße :-)

Heike hat gesagt…

boah...die sehen ja zum anbeißen
aus...total klasse!
Liebe Grüße
Heike

Anonym hat gesagt…

Die sind echt süß... ^^ Wollte mal fragen wo man solche Tütchen herbekommt. Lg

Mit dem "Klick" auf veröffentlichen, speichert diese Website deinen Usernamen, deinen Kommentartext und den Zeitstempel, sowie eventuell die IP Adresse deines Kommentars. Mit dem Abschicken des Kommmentars hast du von der Datenschutzerklärung Kenntnis genommen. Weitere Informationen findest du hier:
Datenschutzerklärung von Google